Zum Inhalt springen

Single View


Ali im Paradies
(My Name is Not Ali)
Preis: 20,00 EUR (incl. MwSt)
Stück:

Diese Fußnote zu Fassbinder's ouevre sollte die vielen Filmkunst-Interessierten neugierig machen, die immer noch von Werk und Leben des Regisseurs fasziniert sind. (Variety)

Inhalt
Für seinen antirassistischen Film ‚Angst essen Seele auf‘ (1973) hat Rainer Werner Fassbinder internationale Anerkennung bekommen. Der Protagonist, ein arabischer Gastarbeiter, wurde von dem Marokkaner El Hedi Ben Salem M’barek Mohammed Mustafa, Fassbinders damaligem Geliebten, gespielt. Während sich der Film selbst mutig mit dem Rassismus der Nachkriegs-BRD auseinandersetzt, scheinen seine Macher/innen dem realen Mann eine gewisse Gleichgültigkeit entgegen zu bringen, sie fantasieren sich ihren eigenen Salem. Anhand von Interviews und Archivbildern legt Viola Shafik in ‘Ali im Paradies’ die Imagination El Hedi Ben Salem durch die Fassbinder-Gruppe frei. Ein Bild, das viele von ihnen bis heute nicht revidiert haben.

DVD-Info
Viola Shafik, Ägypten/D 2011, 92 min, deutsch/arabisch/französisch
Inhaltsangabe, Stabangaben, Biografie der Regisseurin
Untertitel: Englisch
PAL, kein Regionalcode

Themen
Fassbinder, Rassismus, Maghreb, El Hedi Ben Salem, Angst essen Seele auf, Biographie, Kino
Texte über den Film (aus dem mec film Katalog)


Festivals
Internationales Dokumentarfilm Festival Montreal
DOK.Fest München
Dokumentar- und Kurzfilm Festival Ismailia
ALFILM - Arabisches Film Festival Berlin
Arabisches Film Festival Tübingen
Monaco Charity Film Festival


Institutionelle Rechte
Wenn Sie den Film in Ihrer Institution vorführen oder institutionelle DVD-Rechte erwerben möchten, wenden Sie sich bitte über die u.a. Adresse an uns.

Kein Download verfügbar.