Zum Inhalt springen

Single View


Chronic
('A Shafir)
Preis: 20,00 EUR (incl. MwSt)
Stück:

Inhalt
Omar, ein libanesischer Fotograf, hat ein besonderes Verhältnis zum Tod und versucht, seine Trauer durch ein neues Projekt zu leben. Nach einem Casting empfängt er drei Gäste, einen nach dem anderen. Ein Tag, ein Haus, Körper äußern Geschichten von Sex, Liebe und Trauma in der Stadt Beirut.
Walid, ein junger Tänzer, meidet sich zu verlieben oder zu binden. Omar scheint eine vielschichtige Beziehung zu Tänzern zu haben. Er trachtet Walid nach Rache.
May, eine Libanesin, hat ihren syrischen Geliebten Kinan verloren, der auf einem Boot nach Europa umgekommen ist. Sie versucht Omar zu konfrontieren und zu trösten. Sie versucht sich mit ihm zu verbünden, vergebens.
Antoine, ein Franko-Libanese, hat in Paris gelebt. Bei einem Besuch in Beirut hat er eine Explosion überlebt und entschieden, in den Libanon zurück zu kehren. Er hat einen besonderen Lebensstil, Gewalt spielt darin eine große Rolle. Omar und Antoine lassen sich auf ein gefährliches Spiel ein.
Besucher für Besucher, Kapitel für Kapitel offenbart sich Omars Schmerz und er provoziert Gefahr.

"Chronic" entstand aus einer Notwendigkeit und Dringlichkeit, den Film zu machen, ihn zu schreiben und zu drehen.
Der Film resultiert aus einer Anhäufung von Erfahrungen und Geschichten, die ich als Bewohner von Beirut erlebt und gehört habe. Beirut, so wie ich es sehe und erlebe, ist eine Stadt, in der das Leben von dem ständigen Gefühl, dem chronischen Gefühl, bestimmt ist, etwas oder jemanden zu verlieren. Ich fühle ständig, am Rande eines großen Wandels zu sein, dabei zu fallen. In letzten paar Jahren habe ich verschiedene Verluste erlebt: Ich habe einen Geliebten verloren, ich habe einen Großvater verloren und ich habe an einem gewissen Punkt Hoffnung in Beirut und den Libanon verloren und alle großen Kindheitsträume. Diese Erfahrungen haben mich stark geprägt, die Art, wie ich die Dinge betrachte verändert und mein alltägliches und künstlerisches Handeln beeinflusst.
Omar und ich ähneln uns sehr. Das Verfahren Omars im Film ähnelt meinem eigenen Vorgehen als Autor und Regisseur von Chronic. Omar folgt seinen Gefühlen, er muss Eindrücke vermitteln, Fragen stellen und Geschichten, Emotionen und Gesichter aufnehmen. Genau das ist, was mich gedrängt hat, "Chronic" zu realisieren, so dass ich diese Reise durch Bilder und Töne vornehmen kann.
Von der Idee bis zu den letzten Schritten der Post-Produktion habe ich versucht, den Film in völliger Freiheit entstehen zu lassen: Ich wollte eine freie Form und erzählerischen Aufbau erkunden. Ich habe mich selten großartig gefragt, wohin der Film führt. Szene für Szene, Dialogzeile für Dialogzeile, Aufnahme für Aufnahme hat sich der Film aufgebaut. Von einem tiefen inneren Gefühl und mit großem Vertrauen in das Team, sind wir alle durch dieses Abenteuer, wie ich es nennen möchte, gegangen. (Mohamed Sabbah)

DVD-Ausstattung
Spielfilm, Mohamed Sabbah, Libanon/D 2017, 89 min, cinescope, Arab
Untertitel: Englisch
Inhaltsangabe, Stabangaben, Biografie des Regisseurs
PAL, kein Regionalcode

Themengebiete
Libanon, Schmerz, Queer-Cinema, Beirut, Diaspora

Festivals
Beirut Cinema Days (Libanon)
International Queer & Migrant Film Festival Amsterdam (Niederlande)
Mawjoudin Queer Film Festival (Tunesien)
QFest Split (Kroatien)
Well Played – Arabische Filmtage Berlin
Kooz Arab Queer Flm Festival Haifa (Palästina)
Pink Life QueerFest Ankara (Türkei)

Institutionelle Rechte
Wenn Sie den Film in Ihrer Institution vorführen oder institutionelle DVD-Rechte erwerben möchten, wenden Sie sich bitte über die u.a. Adresse an uns.

Kein Download verfügbar.